Auswärtssieg in Kirchau

Verdienter 5:2 Auswärtssieg in Kirchau!!!

Am 05.07. war unsere Truppe zu Gast in Kirchau und konnte dort einen überraschend klaren 5:2 Erfolg feiern. Unsere Mannschaft fand gut ins Spiel hinein und konnte immer wieder über die linke Seite Druck auf die gegnerische Abwehr aufbauen. Trotzdem ging die Heimmannschaft aus Kirchau nach einer Nachlässigkeit in der Defensive des SCW mit 1:0 in Führung und man war gespannt wie unsere Truppe auf den Rückschlag reagieren würde. Doch die SCW-Jungs ließen sich nach dem Rückstand nicht von ihrem Matchplan abbringen und es gelang schnell der Ausgleich durch ein Traumtor von Michael Muchitsch, welches das Prädikat „Weltklasse“ verdient hat. Muchitsch fasste sich außerhalb des Strafraums ein Herz und platzierte seinen Weitschuss so genau im Kreuzeck, dass den Zuschauern am Spielfeldrand der Atem stockte. Ein derartig schönes Tor hat es in der SCW-Geschichte noch nicht gegeben. Doch unsere Truppe war mit diesem Spielstand natürlich noch nicht zufrieden und es folgte schließlich der erste Streich des an diesem Tag blendend aufgelegten Michael Stellwag, der nach einem perfekten Zuspiel aus dem Mittelfeld zum 2:1 vollenden konnte. Nach der Führung des SCW ließ man sich jedoch zu weit in die eigene Hälfte zurückdrängen und wir hätten uns in dieser Phase nicht über ein Gegentor beschweren dürfen. Jedoch gelang es unserer Mannschaft, sich in die Halbzeit-Pause zu retten und sich dort neu zu sammeln.

Aufgrund des doch sehr knappen Spielstandes hätte man eine spannende 2. Hälfte erwartet, doch der SCW hatte an diesem Tag andere Pläne: Unsere Jungs verwalteten das 2:1 nicht, sondern versuchten alles, um die Führung auszubauen und für klare Verhältnisse zu sorgen. Michael Stelllwag konnte sich noch 2 Mal in die Torschützenliste eintragen und auch Neuzugang Tobias Prinz, der das erste Mal in einer 90-minütigen Partie für den SCW auf dem Platz stand, feierte mit seinem Tor zum 5:1 ein Traumdebut im Dress des SCW. Zwar gelang den Kirchauern noch der Treffer zum 2:5 durch einen Elfmeter, was aber nur mehr Ergebniskosmetik darstellte.

Ein großes Kompliment an die gesamte Mannschaft, die sich trotz der bitteren Niederlage in Altendorf nicht von ihrem Weg abbringen ließ, sondern mit dieser Leistung in Kirchau unter Beweis gestellt hat, dass man sich sportlich wie auch charakterlich weiterentwickelt hat. Auch dieses Mal fällt es wieder sehr schwer einen Spieler besonders hervorzuheben, doch aufgrund der Tatsache, dass Michael Stellwag mit seinem Hattrick und seiner Laufbereitschaft auf der linken Seite doch einen wesentlichen Beitrag für den Erfolg des Teams geleistet hat, muss er wohl als „Man oft he Match“ bezeichnet werden. Sehr erfreulich war aber auch die stabile Defensivperformance der gesamten Mannschaft, die dazu führte, dass man weniger Chancen des Gegners zuließ, als dies in den letzten Spielen der Fall war. Diese Kompaktheit in allen Mannschaftsteilen muss auch der Ansatz für die nächsten Aufgaben unserer Truppe sein, um auch in den nächsten Wochen wieder als Sieger vom Platz zu gehen.

Zurück zur Übersicht
Unsere Sponsoren