tease

Revanche geglückt!

Unsere Mannschaft wollte am Sonntag nach langer Durststrecke wieder einmal einen Sieg auf heimischen Boden einfahren, ein Vorhaben, welches am Ende auch gelang. Wir besiegten den Club Schwarzatal am Ende klar mit 4:0 (0:0) .

Das Trainerduo riskierte und schickte die Mannschaft in einem mutigen 4-3-3 - System aufs Feld, mutig war im ersten Durchgang allerdings leider nur das System und ein Klärungsversuch von Rene Panholzer, der in höchster Not vor einem einschussbereiten Stürmer klärte und dies mit einer Verletzung bezahlte (wir wünschen gute Besserung!). Ansonsten hatten wir zwar ein Plus im Ballbesitz aber leider keine einzig klare Torchance, auf dem großen Ternitzer Platz hatten wir große Probleme. Die größte Chance in Durchgang 1 hatte der Club Schwarzatal, plötzlich stand ein Stürmer allein vor Goalie Ranz und traf nur den Pfosten.

Unsere Mannschaft verlor allerdings nicht die Geduld, gestaltete das Spiel im zweiten Durchgang aber mit mehr Risiko. Zwangsläufig mussten sich dadurch Torchancen ergeben - so kam es auch. Nach schönen Pass von Muchitsch legt Mani Hertner den Ball am Goalie vorbei und Bernd Panholzer muss nur noch einschießen - 1:0. In der Folgezeit konnten wir durch Harald Stellwag zweifach nachlegen und den Score auf 3:0 schrauben. Defensiv konnte die Abstimmung durch die Installierung der Viererkette noch nicht immer klappen und so kam unser Gegner, hauptsächlich durch individuelle Fehler, immer wieder zu Halb- kaum aber zu Großchancen. Kurz vor Schluss nutzte Mani Hertner dann noch einen Fehler des gegnerischen Tormanns zum 4:0, was auch den Endstand bedeutete.

SCW: A. Ranz; Scherzer, R. Panholzer (30. Hertner), Mangold, M. Stellwag; Stoll, B. Panholzer (85. Zumpf), Muchitsch; H. Stellwag, Reichel (46. Weißenböck), Zenz (25. Latifi)

Ein Spiel mit zwei grundverschiedenen Hälften endete somit mit einem klaren Sieg, der Selbstvertrauen eben sollte. Spielerisch kamen wir aber nur teilweise in der zweiten Hälfte an die Partie gegen Wimpassing heran. Auf großen Plätzen tun wir uns noch schwer das neue System umzusetzen. Diese Woche folgt eventuell noch ein Freundschaftsspiel, ab dann startet die Hallensaison!
Zurück zur Übersicht
Unsere Sponsoren